Träger und Akteure in der Schwalbe

Insgesamt arbeiten aktuell sechs verschiedene Nutzer in unterschiedlichen Trägerschaften im Schönwalder Begegnungszentrum Schwalbe unter einem Dach:

Initiativen

Initiative für Sozialpädagogische und Soziokulturelle Arbeit (ISSA e.V.)

Kernaufgabe des ISSA e.V. ist die Jugendsozialarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Im „Offenen Kinder- und Jugendhaus LABYRINTH“ werden ergänzend zu den Angeboten der Jugendarbeit nach §11 SGB VIII junge Menschen nicht nur auf ihrem Weg in die Arbeitswelt begleitet, sondern auch bei der Überwindung von sozialen und individuellen Beeinträchtigungen unterstützt. Der Schwerpunkt liegt auf der sozialpädagogischen Gruppenarbeit; parallel dazu gibt es aber auch individuelle Einzelfallbegleitungen. Vor allem schuldistanzierte Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene, die sich nach dem Ende ihrer Schulpflicht mit Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf konfrontiert sehen, stehen im Fokus dieser Angebote. Zusätzlich zu den altersspezifischen offenen Treffs für die Altersgruppe von 6 bis 27 Jahren, gibt es themenorientierte Gruppenangebote im Medien-, Kreativ-, und Sportbereich. Hierzu zählen etwa das Internetcafé, der offene Kinder- und Jugendtreff, die Musik-, Kreativ-, und Medienwerkstatt sowie der Sport- und Fitnessbereich. Der ISSA e.V. setzt sich darüber hinaus für eine generationsübergreifende Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit ein.

Kontakt:
Initiative für Sozialpädagogische und Soziokulturelle Arbeit e.V.
LABYRINTH
Offenes Kinder- und Jugendhaus & Stadtteiltreff
Maxim-Gorki-Straße 1
17491 Greifswald
Telefon: 03834 81-2023
Telefax: 03834 81-5568
Internet: www.im-labyrinth.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag | 10:00 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartner:

Rainer Laudan (Vorsitzender ISSA e.V.)
E-Mail: vorstand@im-labyrinth.de

Rico Pohl (Jugendsozialarbeiter)
E-Mail: kontakt@im-labyrinth.de

Christina Bothe (Jugendsozialarbeiterin)
E-Mail: kontakt@im-labyrinth.de

Oliver Weiße (Jugendsozialarbeiter)
E-Mail: kreativ@im-labyrinth.de

Familien- und Jugendhilfe Junghans

Die Familien- und Jugendhilfe Junghans ist freier Träger der Jugendhilfe im Stadtteilzentrum Schwalbe in Schönwalde II. Seit 1994 berät und begleitet der Träger erfolgreich Familien, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in multiplen Problemlagen, die mit Unterstützung nach neuen Lösungsideen suchen und bewusst an sich arbeiten wollen. Die Familien- und Jugendhilfe ermöglicht Hilfe zur Selbsthilfe. Der Träger bietet eine Erst- und Auswegberatung zur Orientierung und den Familien eine auf ihre aktuelle Situation abgestimmte Unterstützung. Selbst- und Mitbestimmung der Familien stehen für den Träger dabei im Vordergrund.


Kontakt:
Familien- und Jugendhilfe Junghans
Maxim-Gorki-Straße 1
17491 Greifswald
Telefon: 03834 81-7173
Telefax: 03834 81-7176
E-Mail: jugendhilfe-junghans@t-online.de
Internet: www.jugendhilfe-junghans.de

Ansprechpartnerin: Andrea Geitz

Literatur Salon Greifswald e.V.

Der „Literatur Salon Greifswald“ e.V. wurde im August 1992 gegründet. Das Ziel des Vereins besteht darin, Verbindungen zwischen möglichst vielen künstlerischen Gattungen zu schaffen. Deshalb gibt es neben Lesungen auch Kabarett, Musikveranstaltungen und ständige Galerien. Der „Literatur Salon“ wird von vielen Greifswalder Bürgerinnen und Bürgern als ein Ort abwechslungsreicher kultureller Begegnungen im Stadtteil Schönwalde II geschätzt sowie als eine Stätte für öffentliche literarische und künstlerische Veranstaltungen in gepflegtem Ambiente, die der traditionellen Salonkultur verpflichtet sind. Hier erhalten nicht nur renommierte Künstler, sondern auch aufstrebende Autoren, Maler und Musiker ein Forum. Seit März 2013 ist der „Literatur Salon“ als einer der wenigen Kulturakteure im Stadtteil Schönwalde II in der „Schwalbe“ ansässig.

Kontakt:
Literatur Salon Greifswald e.V.
Maxim-Gorki-Straße 1
17491 Greifswald

Telefon: 03834 81-7710 oder 81-2910
E-Mail: kontakt@literatur-salon.de
Internet: www.literatur-salon.de

Öffnungszeiten:
Dienstag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 bis 12:00 Uhr

Ansprechpartnerin: Karin Langer

Sozialarbeit Vorpommern gGmbH (SAV)

Als anerkannter freier Träger im Bereich Jugendhilfe stellt die SAV in den Räumlichkeiten der „Schwalbe“ ambulante Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung gem. § 27ff. SGB VIII bereit. Wesentliche Schwerpunkte bilden dabei die Beratungen bei Erziehungsschwierigkeiten, Kriseninterventionen für junge Menschen und deren Familien sowie die Netzwerk- und Gremienarbeit mit den Partnern aus dem Landkreis und dem Wohngebiet. Um Hilfe in Anspruch nehmen zu können, ist es nötig, einen Antrag beim örtlichen Jugendhilfeträger zu stellen. Bei einer Bewilligung werden diese Hilfen vorwiegend in der Häuslichkeit der Familien geleistet. Außerdem sind bei Bedarf auch Beratungen innerhalb der Räumlichkeiten in der „Schwalbe“ möglich.

Im Projekt „KESS“ (Kind-Eltern-Schule-System) werden acht Kinder aus umliegenden Schulen betreut. Dieses Angebot umfasst Elemente der Einzelfallhilfen, der Elternarbeit und sozialer Gruppenarbeit. Ziel ist es, die Kinder und ihre Familien so zu unterstützen, dass nachfolgende, vorhandene Hilfesysteme der offenen Jugendarbeit bzw. Jugendsozialarbeit greifen können. Dabei ist neben dem sozialräumlichen und lebensweltbezogenen Ansatz die Vermittlung von Hilfe zur Selbsthilfe das grundlegende Prinzip der Arbeit.

Kontakt:
Sozialarbeit Vorpommern gGmbH
Maxim-Gorki-Str.1
17491 Greifswald

Mobil: 0175 2464103
Telefon: 03834 854552
Telefax: 03834 885564
E-Mail: team-greifswald@sozialarbeit-vorpommern.de 
Internet: www.sozialarbeit-vorpommern.de

Ansprechpartner: Thomas König

Verbund für Soziale Projekte (VSP)

Kindertagesgruppe

Schwerpunkte unserer Arbeit sind sozialpädagogische Einzelförderung und Elternarbeit. Die Tagesgruppe dient als Trainings- und Experimentierfeld zur Stärkung des Selbstwertgefühls durch Erfolgserlebnisse und Festigung von emotionalen Bindungen. Wir nutzen vor allem Interessengemeinschaften, sportliche Aktivitäten und offene Angebote, um die Integrations- und Anpassungsfähigkeit gemeinsam zu fördern. Beispielsweise gibt es Kochen und Backen mit anderen Kindern und öffentliche Bastelkurse. In der sozialpädagogischen Einzelförderung nutzen wir den Vorteil des idealen Betreuungsschlüssels für die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes und beschäftigen uns mit dem Einzelnen. So können individuell ausgerichtete Einzelfallhilfen – etwa bei der Erledigung der Hausaufgaben – gegeben werden. In problematischen Lebenssituationen werden individuelle Zuwendung und Betreuung garantiert.

Daneben ist die sozialpädagogische Familienarbeit durch enge Kontakte zu den Eltern gekennzeichnet. Die Eltern werden in regelmäßigen Zeitabschnitten über den Entwicklungsstand ihrer Kinder informiert, in tägliche Alltagssituationen der Tagesgruppe einbezogen und bei der Entwicklung von Lösungsstrategien für die Probleme ihrer Kinder direkt gefordert. Fernziel der Tagesgruppenarbeit ist es aber vor allem, über die Erfolge der Förderung und der flankierenden Elternarbeit die Betreuung allmählich durch weniger intensive Betreuungs- und Beratungsangebote abzulösen.

Kontakt:
Verbund für Soziale Projekte Kindertagesgruppe
Maxim-Gorki-Straße 1
17491 Greifswald

Telefon: 03834 81-4132
E-Mail: VSPTagesgruppe@t-online.de
Internet: www.vsp-mv.de/kindertagesgruppe-41.html

Ansprechpartner: Sabine Langner & Christian Rosenfeld

Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V. (VS)

Ambulante Hilfen zur Erziehung Begleitung und Beratung von Familien, Jugendlichen und jungen Volljährigen. Die „Volkssolidarität Greifswald - Ostvorpommern“ e.V. ist nicht nur ein sozialer Dienstleister in den Bereichen Pflege & Wohnen sowie Seniorenbetreuung, sondern auch ein anerkannter Träger der Jugendhilfe in der Region Vorpommern-Greifswald.

Die Fachkräfte der Ambulanten Hilfen zur Erziehung an den beiden Standorten Anklam und Greifswald begleiten und beraten Familien, Jugendliche und junge Volljährige. Sie geben individuelle und geeignete Unterstützung bei der Bewältigung des Familienalltags, bei Schwierigkeiten in der Erziehung der Kinder, im Umgang mit Ämtern oder in familiären und persönlichen Krisensituationen. Die Hilfen nach SGB VIII, die die VS anbietet, umfassen Erziehungsbeistand, sozialpädagogische Familienhilfe, intensive, sozialpädagogische Einzelbetreuung sowie Hilfe für junge Volljährige. Darüber hinaus bieten die Mitarbeiter der Ambulanten Hilfen zur Erziehung des Standortes Anklam bei Anfrage Elternkurse an. Als Netzwerkkoordinator im Rahmen eines Frühwarnsystems hilft der Verein im Bereich der Ämter Anklam, Anklam-Land und Züssow aktiv dabei, Probleme frühzeitig zu erkennen und Betroffenen rechtzeitig niederschwellige Hilfen – beispielsweise Beratungsmöglichkeiten oder die Vermittlung von Netzwerkpartnern – anzubieten.

Kontakt:
Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V.
Ambulante Hilfen zur Erziehung
Maxim-Gorki-Str. 1
17491 Greifswald

Telefon: 03834 88-34242
Internet: www.volkssolidaritaet-hgw-ovp.de/kinder-jugendhilfe/ambulante-hilfen/
Internet: www.volkssolidaritaet-hgw-ovp.de/

Ansprechpartnerin: Franka Scharwe (Tel.: 0151 146314-28)

Ausbildungsgemeinschaft Industrie, Handel- und Handwerk Neubrandenburg e.V. (ABG)

Die Ausbildungsgemeinschaft Industrie, Handel und Handwerk Neubrandenburg e. V. (nachfolgend ABG e. V. genannt) mit Sitz in Neubrandenburg wurde am 28. August 1990 gegründet. Seit 1993 ist der ABG e. V. gemäß § 75 SGB VIII anerkannter freier Träger der Jugendhilfe, Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) regional-örtlicher Träger, der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) regional-örtlicher Träger, den Regionalen Arbeitsgruppen JA/JSA/SSA/Jugendschutz (Jugendförderung) des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte und bietet auf der Grundlage den entsprechenden Zielen der §§ 11 und 13 SGB VIII sozialpädagogische Hilfen an. Der ABG e. V. ist eine „staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung“ und ist sowohl zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 als auch nach § 178 SGB III AZAV. Der ABG e. V. agiert vorrangig in sozialen Brennpunkten bzw. in Stadtteilen/ Gegenden mit besonderem Entwicklungsbedarf im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sowie im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Die Kernkompetenzen des ABG e. V. liegen seit Bestehen des Vereins in der Berufsausbildung, Benachteiligtenförderung und der Berufsorientierung. In der Außenstelle der Stadt Greifswald ist der ABG e.V. seit vielen Jahren durch Integrationsprojekte vertreten, aktuell führt der ABG e.V. in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald zwei Projekte, die „Koordinierungsstelle für junge Mütter und Väter“ sowie das Projekt „Blickwinkel“ durch.

 

Blickwinkel
Maxim-Gorki-Straße 1
17491 Greifswald
Tel.: 03834 2311287
E-Mail:
yvonne.landmann@abg.de

Ansprechpartner: Yvonne Landmann

Eigenbetrieb "Hanse-Kinder"

Der Eigenbetrieb "Hanse-Kinder" wurde auf Beschluss der Bürgerschaft am 1. Januar 2015 gegründet. Er ist Träger von 11 Kindertagesstätten und 3 Horten, den freien Trägern sowie Tagesmüttern in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Darunter:

Lilo Herrmann, Friedrich Wolf, Regenbogen, Samuil Marschak, A.S. Makarenko, Zwergenland, Lütt Matten, Kleine Entdecker, Rudolf Petershagen, Weg ins Leben, Inselkrabben, Hort Karl Krull, Hort Kunterbunt, Hort Abenteuerland

 

Eigenbetriebsleiter: Herr Achim Lerm

Sekretariat: Frau Barbara Meyer   Tel: 03834/85362401    Fax: 03834/85362402,

hanse-kinder@greifswald.de

Sachbearbeiterinnen der kommunalen Kindertagesstätten:

Frau Richter 03834/8536-2406

Frau Braasch 03834/8536-2407

Sachbearbeiter für die Einrichtungen in freier Trägerschaft:

Herr Rausch 03834/8536-2408

Sachbearbeiterin der Wohnsitzgemeinde Amt Landhagen/Mahnwesen

Frau Sabrina von Koß 03834/8536-2405

 

 

Zur Seite der Stadt Greifswald