Das Haus

Die „Schwalbe“ – das Schönwalder Begegnungszentrum – bietet ganz verschiedenen Vereinen und Initiativen ein Domizil. Daneben spielt nicht zuletzt die Kinder- und Jugendsozialarbeit eine herausragende Rolle – was auch darin zum Ausdruck kommt, dass fünf der sieben Träger auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten. Der überwiegende Teil der „Schwalbe“ wird durch den ISSA e. V. genutzt, der mit einem vielfältigen Angebot für Kinder und Jugendliche aufwartet.

Die „Schwalbe“ ist aber nicht nur für Heranwachsende interessant, sondern auch für deren Eltern und Senioren insbesondere aus dem Stadtteil. Das Haus ist offen für Menschen mit Interesse an Kultur und Sport. Beispielsweise veranstaltet der „Literatur Salon“ Lesungen, Vorträge und Ausstellungen; wer selbst Musik machen will, kann hier proben und sogar aufreten; auch für die Fitness kann man hier etwas tun. Zudem können auch Menschen in schwierigen Lebenslagen hier Beratung und Hilfe finden.

Wer mit Angeboten für die genannten Zielgruppen zu uns kommt – ganz gleich, ob es sich dabei um Einzelpersonen oder um Institutionen handelt – ist in unseren Räumen immer gern gesehen. Wir gehen aber auch aktiv auf solche Anbieter zu und laden sie zur Mitwirkung ein.
Das Haus ist in der unteren Etage barrierefrei eingerichtet und steht damit auch Menschen mit Handicap offen.